Heizungssanierung

Schmeiß den Alten raus!

Alte Öl- und Gasheizungen sind ineffizient, teuer und klimaschädlich. Um den Umstieg leichter zu machen, fördert der Staat den Umstieg auf eine Heizung mit einem erneuerbaren Energieträger, wie z. B. Holz, mit bis zu 45 %.

Insbesondere der Austausch von einer Öl- zu einer Holzpelletsheizung ist interessant, da zumeist der Raum für den Öltank für den Pelletsbunker genutzt werden kann. Mit dem Zuschuss liegen die Kosten für eine Pelletsheizung etwa in der Höhe einer neuen Gasbrenntwerttherme. Zudem liegen die Heizkosten von Pellets fast immer unter den Kosten von Heizöl oder Erdgas:

     Heizungsanlage

Der CO2-Ausstoß reduziert sich bei einem Austausch um über 80 %. Bei einem Jahresverbrauch von 2.000 Litern Heizöl beträgt die Einsparung rund 5.000 kg jährlich. Rechnen Sie einmal nach, wie sich dadurch der ökologische Fußabdruck je Person in Ihrem Haushalt verändert!

Im Mittel der Jahre 2015 bis 2020 beträgt die Einsparung ca. 170 € jährlich. Hinzu kommen noch weitere Einsparungen, die sich aus dem neuen und damit effizienteren Heizungssystem ergeben.

Weitere Informationen zur Förderung, Antragstellung usw. finden Sie unter:

https://www.bafa-förderung.de/

Stichwortsuche