Informationen für Unternehmen und Selbständige

Übersicht über Finanzhilfen für Unternehmen und Selbständige

NEU!!!

Corona-Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Unternehmen

Anträge können ab sofort bis zum 31.08.2020 gestellt werden!

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen, Solo-Selbständige und Angehörige der Freien Berufe (Haupterwerb!) u.a., deren Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 zusammengenommen um mindestens 60 % gegenüber April und Mai 2019 zurückgegangen ist.

A) Umfang der Überbrückungshilfe: Die Höhe der Überbrückungshilfe richtet sich nach den betrieblichen Fixkosten (ohne Unternehmerlohn!) und dem Ausmaß des erlittenen Umsatzrückgangs. Die Überbrückungshilfe erstattet einen Anteil in Höhe von:

80 % der Fixkosten bei mehr als 70 % Umsatzrückgang,

50 % der Fixkosten bei Umsatzrückgang zwischen 50 % und 70 %,

40 % der Fixkosten bei Umsatzrückgang zwischen 40 % und unter 50 %

im Fördermonat im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Bei Unternehmen bis zu fünf Beschäftigten beträgt der maximale Erstattungsbetrag i.d.R. 3.000 € pro Monat für maximal drei Monate, bei Unternehmen bis zu zehn Beschäftigten können maximal 5.000€ pro Monat für maximal drei Monate beantragen.

Die Antragstellung erfolgt über Wirtschaftsprüfer/Steuerberater o.ä.

Weitere Informationen: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html 

B) NRW Überbrückungshilfe Plus

Seitens des Landes Nordrhein-Westfalen wird das Bundesprogramm durch die NRW Überbrückungshilfe Plus ergänzt. Diese stellt zusätzliche Hilfen für Solo-Selbstständige, Freiberufler und im Unternehmen tätige Inhaber von Einzelunternehmen und Personengesellschaften mit höchstens 50 Mitarbeitern in Nordrhein-Westfalen bereit.

Antragsberechtigt sind Solo-Selbstständige, Freiberufler und im Unternehmen tätige Inhaber von Einzelunternehmen und Personengesellschaften mit höchstens 50 Mitarbeitern. Ansonsten gelten die Voraussetzungen für die Überbrückungshilfe des Bundes (s.o.)

Verwendungszweck: Mit der Zahlung aus dem NRW Überbrückungshilfe Plus können Ausgaben für die private Lebensführung wie z. B. private Mieten, Lebensmittel, Beiträge für die Krankenversicherung oder private Altersvorsorge abgedeckt werden

Umfang der „NRW Überbrückungshilfe Plus“

Die branchenübergreifende Wirtschaftsförderungsleistung (fiktiver Unternehmerlohn) sieht einen Zuschuss i. H. v. 1.000 Euro pro Monat für maximal drei Monate (Juni, Juli und August) vor.

Die Antragstellung erfolgt über die Anträge für die Überbrückungshilfe des Bundes (s.o.)

Weitere Infos:   https://www.wirtschaft.nrw/ueberbrueckungshilfe

C. Ausfüllhilfe Liquiditätsnachweis der NRW-Soforthilfe 2020

Um die tatsächlichen Liquiditätsengpässe zu ermitteln, erhalten alle Soforthilfe-Empfänger nach und nach einen entsprechenden Vordruck per Mail. Weitere Infos sowie Antworten auf häufige Fragen und ein Video für eine Ausfüllhilfe gibt es auf https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020-rueckmeldeverfahren 

Sonstige Hilfestellungen

1. NRW-Soforthilfe 2020

Zur Sicherung ihrer wirtschaftlichen Existenz und Überbrückung von akuten Finanzierungsengpässen können Unternehmen und Selbständige einen einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss beantragen. Die Höhe des Zuschusses staffelt sich wie folgt:

  • 9.000 € für Solo-Selbständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten
  • 15.000 € für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten
  • 25.000 € für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten

Die Mittel können Sie hier beantragen: https://soforthilfe-corona.nrw.de

Die zu erfüllenden Voraussetzungen und notwendigen Unterlagen finden Sie hier: https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

Eine Videoanleitung zur Beantragung der Mittel finden Sie hier.

Außerdem steht die Bezirksregierung Münster unter der Hotline 0251/411-3400 (Montag - Freitag 08:00-16:00 Uhr, Samstag und Sonntag 08:00-18:00 Uhr) für Rückfragen zur Verfügung. 

Soforthilfe für freischaffende Künstlerinnen und Künstler

Freischaffende, professionelle Künstlerinnen und Künstler, die durch die Absage von Engagements in finanzielle Engpässe geraten können eine existenzsichernde Einmalzahlung in Höhe von bis zu 2.000 Euro erhalten.

Zum Antragsformular gelangen Sie hier.

2. Steuerstundungen

Neben den direkten Finanzhilfen sind auch zinslose Steuerstundungen sowie Herabsetzung von Vorauszahlungen möglich. Von der Krise betroffene Unternehmen können entsprechende Anträge bei der Finanzverwaltug hier stellen.

3. Kurzarbeitergeld

Alle Informationen rund um die Beantragung des Kurzarbietergeldes erhalten sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit.

Der Arbeitgeberservice der Bundesagentur für Arbeit steht Ihnen unter 0800/455-5520 zur Verfügung.

4. Verdienstausfälle

Sollten Selbständige und Freiberufler unter Quarantäne gestellt werden können sie den Verdienstausfalls auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes ersetzt bekommen. Auch die Lohnfortzahlung für Arbeitnehmer in Quarantäne können Arbeitgeber sich zurück erstatten lassen. Zuständig ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Weitere Informationen finden Sie hier.

Der LWL hat folgende Servicenummern zur Beratung geschaltet:

0251 591-8218

0251 591-8411

0251 591-8136

5. Sicherstellung des Lebensunterhalts / Leistungen nach dem SGB II

Sowohl Selbständige als auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Kurzarbeit können sich beim Jobcenter der Gemeinde Saerbeck melden und ergänzende Hilfen sowie gegebenenfalls Leistungen nach dem SGB II beantragen. Ob ein Anspruch besteht können Sie unter 02574/89-196 bzw. per Email an bastian.breimhorst@saerbeck.de erfragen.

6. Liquiditätshilfen

Für die Überbrückung von Finanzierungsengpässen stehen den Unternehmen in NRW verschiedene öffentliche Finanzierungsangebote zur Verfügung:

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihren Hausbanken.

7. Insolvenzantragspflicht

Die Insolvenzantragspflicht ist rückwirkend vom 01.03.2020 und vorerst bis zum 30.09.2020 ausgesetzt. Die aktuelle Pressemitteilung sowie FAQs finden Sie hier.

Ansprechpartner

Für die Gemeinde Saerbeck: Nico Menebröcker, Tel.: 02574/89-297, nico.menebroecker@saerbeck.de

Wichtige Links:

Bundeswirtschaftsministerium: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

Wirtschaftministerium NRW: https://www.wirtschaft.nrw/coronavirus-informationen-ansprechpartner

Wirtschaftsförderung Kreis Steinfurt: https://westmbh.de/ilfe-und-kontakte-zum-covid-19-virus/

Wirtschaftsvereinigung Steinfurt Online-Seminare: https://www.wvs-steinfurt.de/angebote/wvs-veranstaltungen/

Industrie- und Handelskammer: http://www.ihk-nrw.de/beitrag/informationen-hilfsangebote-ihks-nrw-coronavirus

Handwerkskammer: https://lgh.nrw/index.php/service/coronavirus

Unternehmerverbände:  https://www.unternehmer.nrw/themen/coronavirus

Stichwortsuche


Klimakommune Saerbeck

SaerVe

Logo-SaerVe  

Ratsinformationssystem

Sitzungssaal mit altem Fachwerk

  Fundbüro

Kulturrucksack NRW

  Kulturrucksack

Saerbeck bei FindCity

Blutspendetermine

Notdienstkalender

Ihr Weg zu uns mit Bus und Bahn

Reader Download

zum Download des Acrobat Reader
Einige Informationsseiten der Gemeinde Saerbeck sind als PDF-Dateien angelegt. Zum Lesen dieser Seiten benötigen Sie das Programm Acrobat Reader