Schließung der Gastronomie für den Publikumsverkehr

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, folgt die Gemeinde Saerbeck dem Konsens der Bürgermeister im Kreis Steinfurt und des Krisenstabes des Kreises Steinfurt und hat die Betreiber von Cafés, Restaurants und Gaststätten aufgefordert, ihre Betriebe ab sofort für den Publikumsverkehr zu schließen.

Wichtig: Diese Anordnung gilt ausschließlich für den klassischen Bewirtungsbetrieb. Das bedeutet, dass der Außer-Haus-Verkauf weiter möglich ist. Also: Das Treffen im Café bei Kaffee und Kuchen ist derzeit nicht möglich, wohl aber der Verkauf von Brot, Kuchen etc an der Bedienungstheke. Das gleiche Muster gilt für Restaurants: Essen im Lokal geht nicht, wohl aber die Außer-Haus-Lieferung. Eis essen im Lokal: nein. Ein Eis für unterwegs: Ja.

„Dieser Schritt ist nicht einfach, aber wir müssen alles tun, um das Virus einzudämmen. Dazu gehören leider auch diese Maßnahmen, die den Alltag weiter einschränken. Für unsere Gesundheit und vor allem für die Sicherheit von Menschen aus Risikogruppen sollten wir diese Einschränkungen aber in Kauf nehmen“, so Bürgermeister Wilfried Roos. Inzwischen (Stand Sonntag 12 Uhr) gibt es die erste bestätigte Coronainfektion in Saerbeck.

In einer Sitzung beim Kreis Steinfurt wurde am Freitagabend dieses abgestimmte Vorgehen empfohlen. Mitarbeiter der Gemeinde Saerbeck haben deshalb bereits am Samstag die Gastronomiebetriebe persönlich informiert. „Wir wollten Inhaber direkt und schnell in Kenntnis setzen und es nicht allein bei einer schriftlichen Anordnung belassen, die möglicherweise erst am Montag eintrifft“, erklärt der Bürgermeister, „wir setzen auf Transparenz und haben für unsere Maßnahmen durchaus Verständnis bekommen.“

Der Bürgermeister und der Saerbecker Krisenstab betonen, dass die Schließung keine willkürliche Entscheidung ist. „An einigen Stellen war in sozialen Medien von Willkür zu lesen. Das weisen wir zurück. Die Meldungen zum Coronavirus und damit die Maßnahmen ändern sich zum Teil stündlich. Deshalb sind Informationen unter Umständen nach einigen Stunden überholt. So kommen leider solche Fehleinschätzungen in den sozialen Medien zustande.“ Vor diesem Hintergrund empfiehlt die Gemeinde Saerbeck dringend, die Homepage der Gemeinde Saerbeck (www.saerbeck.de) zur Information zu nutzen.

Zudem hat die Gemeinde entschieden, die Osterfeuer in diesem Jahr nicht zu genehmigen. Bereits erteilte Genehmigungen werden widerrufen.

 

Stichwortsuche


Klimakommune Saerbeck

SaerVe

Logo-SaerVe  

Ratsinformationssystem

Sitzungssaal mit altem Fachwerk

  Fundbüro

Kulturrucksack NRW

  Kulturrucksack

Saerbeck bei FindCity

Blutspendetermine

Notdienstkalender

Ihr Weg zu uns mit Bus und Bahn

Reader Download

zum Download des Acrobat Reader
Einige Informationsseiten der Gemeinde Saerbeck sind als PDF-Dateien angelegt. Zum Lesen dieser Seiten benötigen Sie das Programm Acrobat Reader