Ampelbaustelle an der B219 beendet – Weg frei für das Gewerbegebiet Nord II

B219_Ampel_01

Die Baustelle auf der B219 in Höhe der Abfahrten in den Schulkamp und in das neue Gewerbegebiet Nord II ist beendet. Die zusätzlichen Abbiegespuren auf der Bundestraße sind fertig, die Ampelanlage steht und ist in Betrieb, die einspurige Verkehrsführung ist beendet. Allerdings sind die Induktionsschleifen unter dem Asphalt noch nicht in Betrieb. In Kürze sollen die Signale an der Bundesstraße Dauergrün zeigen, während an den Zufahrten durch Überfahren der Induktionsschleife Grün angefordert wird. Bis dahin läuft eine Zeitschaltung.

„Gewerbegebiete zu erschließen war für Saerbeck immer wichtig“, sagte Wilfried Roos, bis Ende Oktober Bürgermeister, bei der Abnahme der Ampelanlage durch Straßen.NRW, den früheren Landesbetrieb Straßen. Die direkte Anbindung des bestehenden und des neuen Gewerbegebiets an die Bundestraße sei „besonders wichtig“ und werde „mit der Ampel den Gebieten gut dienen“. Das Ende der Bauarbeiten fiel zeitlich zusammen mit der Ankündigung des weltweit tätigen Unternehmens Enapter, im Gewerbegebiet Nord II eine Massenfertigung von Elektrolyseuren zur Produktion von grünem Wasserstoff aufzubauen. Darauf wies Roos besonders hin: „Passt perfekt.“ Roos´ Amtsnachfolger Dr. Tobias Lehberg richtete den Blick auf die Perspektive für die Entwicklung des Gewerbegebiets Nord II und sagte, „diese Ampel macht im Wortsinn den Weg dafür frei“.

Der Bau der Ampelanlage und der Abbiegespuren an die B219 waren ein Teil der Erschließungsarbeiten für das Gewerbegebiet Nord II. Sie laufen seit Januar, waren auf ein Jahr angesetzt und können bereits vorzeitig abgeschlossen werden, sagte Jürgen Schmidt von der planenden nts Ingenieurgesellschaft, Münster. Die Gesamtkosten für Straßen- und Kanalbau, Regenrückhaltebecken, Ampelanlage und die Verlängerung von Erschließungen im Gewerbegebiet Nord I bezifferte Schmidt auf 2,1 Millionen Euro.

Für den Schnellbus S50 gibt es eine Funk-Grünschaltung der Ampel.

Bildzeile:
Kurz vor der Freigabe der neuen Ampelanlage an der B219 an den Abfahrten zum neuen Gewerbegebiet Nord II und zum Schulkamp (von links): Wilfried Roos (Bürgermeister bis Ende Oktober), Jürgen Schmidt (nts Ingenieurgesellschaft, Münster), Nico Menebröcker (Bauamt Saerbeck), Frank Osterich (Osterich GmbH, Bippen), Klaus Brandenburg (Straßen.NRW) und Dr. Tobias Lehberg (Bürgermeister ab November).

 

Stichwortsuche