Regeln für die Gottesdienste in der St.-Georg Pfarrkirche

2020 St. Georg nach Renovierung Panorama

Die ersten Gottesdienste in der St.-Georg-Pfarrgemeinde nach dem plötzlichen Lockdown Mitte März waren auch eine Erprobungsphase für die Hygiene- und Schutzregeln. Die Verantwortlichen im Corona-Stab haben nach einem ersten Fazit festgestellt, dass das Gottesdienst-Konzept unter Pandemie-Bedingungen gut funktioniert. Sie justierten allerdings aufgrund der Erfahrungen etwas nach. Ergänzend zum Hygiene- und Schutzkonzept gilt laut einer Pressemitteilung ab sofort:

  • Die Kommunionspender nutzen zur Minimierung des Infektionsrisikos stets ein Gesichtsvisier aus Plexiglas, während sie die Kommunion zu den Gläubigen bringen.
  • Die Teilnehmer werden gebeten, während des Gottesdiensts auf das Knien zu verzichten, um in den Kirchenbänken durchgehend den Mindestabstand von 1,5 Metern.
  • Entliehene Gotteslob-Bücher sollen nach dem Gottesdienst am Sitzplatz liegen bleiben und nicht selbst zurückgegeben werden.
  • Beim Verlassen der Kirche  sollen sich zuerst die Gottesdienstteilnehmern auf den Stühlen an den Seitenwänden zu den Seitenausgängen bewegen, dann die Menschen im Mittelschiff, zuletzt die Personen auf den Bänken seitlich der Altarinsel.
 

Stichwortsuche