ÖKOPROFIT Kreis Steinfurt 2020: 16 Teilnehmer sparen 6.105 Tonnen CO²

Anstrengungen zahlen sich aus

Kreis Steinfurt. "Die Bilanz der Ersparnisse kann sich wieder sehen lassen", freut sich Michael Heuer vom Umwelt- und Planungsamt des Kreises Steinfurt und meint damit die Anstrengungen der 16 erfolgreichen Betriebe, Dienstleister und Kommunen der 10. ÖKOPROFIT-Runde: 9,7 Millionen Kilowattstunden Strom, 414 m³ Wasser und 1.317 Tonnen Abfall haben diese in den 15 Monaten der Projektphase eingespart – umgerechnet mindestens 6.105 Tonnen des Treibhausgases CO².  

Finanziell gesehen sind das nach Berechnungen Heuers jährlich 915.000 Euro. "Es können noch mehr werden", meint der ÖKOPROFIT-Projektleiter und erklärt: "Beim Projektabschluss waren zunächst 44 der insgesamt 96 Einzelmaßnahmen der Umweltprogramme monetär bewertbar." Um zu diesen Ergebnissen zu kommen, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einmalig insgesamt 1,64 Millionen Euro in ihre Prozessabläufe investiert. Neun Betriebe verschiedener Größen und Branchen haben sich in der 10. Runde erstmals am ÖKOPROFIT-Projekt beteiligt und intensiv daran gearbeitet, ein eigenes betriebliches Umweltmanagementsystem einzurichten, das zur Auszeichnung zum ÖKOPROFIT-Betrieb geführt hat. Sieben weitere aus den Vorgängerprojekten haben ihr Engagement für die Umwelt erneut prüfen lassen und können sich über eine Rezertifizierung freuen. Während der Projektphase standen Beraterinnen und Berater vor Ort zur Seite und haben auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Workshops geschult.

Folgende Teilnehmer haben die Zertifizierung erhalten:

Atair GmbH (Steinfurt), EMPAC GmbH, Goeke Intermedia GmbH (beide Emsdetten), Gemeinde Saerbeck für das Rathaus, Gemeinde Westerkappeln für den Bauhof, Husmann Reisen GmbH in Neuenkirchen, OASE GmbH in Hörstel, Parsch Schläuche Armaturen GmbH & Co. KG in Ibbenbüren und Wessling GmbH in Altenberge.

Eine Rezertifizierung haben erreicht:

Arning Bauunternehmung GmbH in Steinfurt, BOS GmbH – Werksgruppe Nord – Werk Lengerich, Ferdinand Eimermacher GmbH & Co. KG in Nordwalde, RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH, Saertex GmbH & Co. KG in Saerbeck und Theodor Schemberg Einrichtungen GmbH in Mettingen.

Die für den 19. März geplante Auszeichnungsfeier mit NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden und wird auch nicht nachgeholt. Die Broschüre mit allen Ergebnissen zur 10. Runde ÖKOPROFIT kann kostenlos angefordert werden per E-Mail an michael.heuer@kreis-steinfurt.de oder Telefonnummer 02551 691414. Michael Heuer nimmt auch die Anmeldungen für die nächste Projektphase an. Nach zehn erfolgreichen Runden mit insgesamt 124 zertifizierten Betrieben, Dienstleistern, Einrichtungen und Kommunen, hat sich der Kreis Steinfurt für eine weitere Projektphase entschieden.

 

Stichwortsuche